Die Kapelle des Jagdschloss Resorts

Winterhochzeit im Kühtai

Die kleine Kapelle des Jagdschlosses gilt seit Leopold V. als Geheimtipp für romantische weiße Winter-Hochzeiten. Hoch-Zeiten im wahrsten Sinne des Wortes – nämlich auf 2.000 m Höhe - mit den Bergen und Gipfeln des Kühtai als malerische Kulisse. Für uns ist es immer wieder eine große Freude, wenn zwei Menschen hier "Ja" zueinander sagen oder ein Kind getauft wird – und sich damit die Geschichte an diesem Ort wieder um ein weiteres schönes Kapitel weiterschreibt. Falls Sie Ihr Fest schon planen: Unsere Kapelle bietet Platz für ca. 20-25 Personen.

Heiraten in Weiß

Hier trägt nicht nur die Braut Weiß, sondern auch die Tiroler Bergwelt. Denn von Ende Dezember bis spät in den Mai zeigt sich das Kühtai durchgehend im weißen Schneegewand. Eine edle Kulisse für ein außergewöhnliches Ereignis. Und die Romantik des fürstlichen Jagdschloss Kühtai sorgt für das ganz besondere Ambiente.

Fürstliche Feiern auf 2.000 m Höhe

Familien- und Firmenfeiern sind im Jagdschloss Resort besonders stimmungsvoll und enden oft an der legendären Schlossbar. Von A wie Aperitif bis Z wie Zirbenstuben können Sie Ihr besonderes Event gestalten – kommen Sie einfach auf uns zu.

Bar & Restaurant

Die Geschichte der Hochzeitskapelle

Fürst Leopold V. war vor seiner Zeit als Tiroler Landesfürst Bischof von Passau und Strassburg. In dieser Zeit erhielt er das berühmte Lukas Cranach-Marienbild als Geschenk, das bis heute im Dom zu St. Jakob in Innsbruck hängt. Eine Kopie davon zierte jahrhundertelang die Jagdschloss-Kapelle. Wir haben das Bild aufwändig restaurieren lassen und der Marienkirche von Kühtai als ewige Leihgabe übergeben.